Erneute Ausweitung der Notbetreuung

Die bisher geltende Betretungsverbot wurde verlängert: Kinder dürfen daher vorerst bis einschließlich 14. Juni 2020 keine Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle oder Heilpädagogische Tagesstätte, die Leistungen der Eingliederungshilfe erbringt, betreten. Damit entfallen derzeit die regulären Betreuungsangebote.

Die aktuell geltenden Regelungen für Notbetreuung finden Sie auf den Seiten des Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales.

Voraussetzung der Notbetreuung ist immer, dass das Kind

  • keine Krankheitssymptome aufweist, dabei geht es nicht nur um Symptome einer Erkrankung an COVID-19, sondern um Krankheiten jeglicher Art. Kranke Kinder gehören nicht in eine Kindertageseinrichtung, dies gilt in normalen Zeiten und erst recht in Zeiten der Corona-Pandemie. Derzeit ist es daher explizit verboten und der Besuch trotz Krankheitssymptomen stellt eine Ordnungswidrigkeit dar.
  • nicht in Kontakt zu mit dem Coronavirus infizierten Personen steht bzw. seit dem Kontakt mit infizierten Personen 14 Tage vergangen sind und das Kind keine Krankheitssymptome aufweist, und
  • keiner sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegt.

Über die Betreuungsmöglichkeiten für Kinder in Notgruppen informieren Sie sich bitte direkt bei Ihrer Einrichtungsleitung.

Auf der Homepage des Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales finden Sie die Formulare "Erklärung zur Berechtigung einer Notbetreuung".

 

Weiterführende Informationen zu Maßnahmen gegen das Coronavirus

Bleiben Sie gesund!

Ansprechpartner
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Jetzt geschlossen
Öffnungszeiten
Frau Sabine Sieber09263 1348

Kontaktformular

Reference